Mit dem W-Fragen-Tool zur SEO gerechten Selbstdarstellung

Praxis-Beispiel einer SEO Agentur

Über die eigenen Leistungen zu sprechen oder zu schreiben, fällt wohl jedem schwer. Wie soll man sich darstellen? Was muss gesagt werden? Was sollte man besser weglassen? Und wen genau spricht man eigentlich in welchem Tonfall an? Auch der seo-nerd stand vor der Herausforderung, sich auf seiner Startseite selbst als SEO Agentur darzustellen. Rasch kamen dem Nerd einige Bilder in den Sinn. Wie wäre es zum Beispiel, wenn er sich als „Messi der SEO“ darstellen würde?

Der argentinische Stürmerstar vom FC Barcelona ist schließlich ein treffendes und zeitgemäßes Sinnbild für herausragendes Können. Ein flinker, wendiger Spieler, der immer in der Lage ist, Spiele notfalls auch im Alleingang für die eigene Mannschaft zu entscheiden. Das Bild hat zudem einigermaßen Witz und ist nicht so abgegrast wie es die Vergleiche zu Papst, Gott oder anderen Wesen höherer Art sind. Gleichzeitig ist Messi bei allem unbestreitbaren Können auch ein ganz normaler Mensch. Ein Nerd wie Du und ich im Grunde.

Viele der gängigen Fußball-Metaphern ließen sich leicht auf die Arbeit eines SEO übertragen:

  • Wichtig is‘ aufm Platz (= Halte Deine Seite so einfach wie möglich)
  • Das Runde muss ins Eckige (= der Rankingerfolg wird heutzutage vor allem Onpage entschieden)
  • Nach dem Spiel ist vor dem Spiel (= SEO verlangt permanente Anstrengungen, schließlich ändert Google seinen Algorithmus ständig und auch die Konkurrenz schläft nicht)

Die Liste ließe sich beliebig fortsetzen. Die Idee mit dem Messi-Bild hat jedoch einen entscheidenden Nachteil: sie hätte am Leser und seinen Erwartungen vorbeigezielt.

Das W-Fragen-Tool hilft, sich aufs Wesentliche zu konzentrieren

Texter verlieben sich gern in die eigenen Ideen. Nicht alle Ideen sind jedoch zielführend. Das Bild vom SEO-Messi war beim seo-nerd jedenfalls schnell vom Tisch, nachdem er einen Blick auf die W-Fragen zum Keyword „SEO Agentur“ warf, die das W-Fragen-Tool von OnpageDoc ausgab:

w-fragen-seo-agentur

Die W-Fragen ergeben ein eindeutiges Bild: gefragt wird unter dem Keyword „SEO Agentur“ vor allem nach dem Sinn und Zweck solcher Agenturen: wie arbeiten sie, was leisten sie, wozu sind sie da? Mit anderen Worten: viele der Suchenden wissen offenbar nicht, was eine SEO Agentur überhaupt macht.

Es ist daher mit Sicherheit keine gute Idee mit einer Metapher etwas zu erklären, was mit einfachen Worten und ohne Umwege auch sehr direkt gesagt werden sollte. Schnörkel und Dribblings in Messi-Manier sind in diesem Fall einfach nicht sinnvoll. Das W-Fragen-Tool hilft Textern daher, sich aufs Wesentliche zu konzentrieren und so zu schreiben, dass sie die Erwartungen ihrer Leser erfüllen.

Der seo-nerd hat seine Selbstdarstellung jedenfalls ganz einfach gehalten und erzählt, was eine SEO Agentur leistet: Seitenbetreibern dabei helfen, mit ihren Seiten möglichst weit oben in den Suchergebnissen von Google und anderen Suchmaschinen genannt zu werden.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.